Freitag, 17. Januar 2014

Joghurtbecher und Wollreste. Hört sich doch sofort nach ganz einfacher Bastelidee an, oder?

Ich habe schon wieder umgestellt. Ihr werdet es nicht glauben und vielleicht ein bisschen den Kopf schütteln, aber der Sessel, DER Sessel, hat schon wieder einen neuen Platz bekommen. Er steht jetzt im Flur. Dafür steht das Sofa jetzt wieder im Wohnzimmer und der Schreibtisch dort, wo vorher das Sofa stand. Was zur Folge hat, dass der Schreibtisch jetzt größer werden kann und ich mehr Platz habe. 

Der Schreibtisch ist zwar noch nicht größer, aber ich habe schon mal meine Stifte sortiert und dafür mal schnell neue Stifteköcher gebastelt.

 

Und weil das so einfach und so schnell gemacht ist, müsst Ihr unbedingt davon wissen.
Wenn Ihr es auch mal versuchen möchtet, braucht Ihr dafür:
  • Plastikbecher oder Joghurtbecher, ohne Aufdruck (ich habe dafür die leeren Becher des Joghurts unten genommen, da kann man nämlich ganz einfach die Verpackung aufziehen und schon hat man einen weißen Becher)
  • Wolle (meine Wolle ist von Lang Yarn und heißt Mille Colori Baby, Farbe: 845.0052 - einen Link findet Ihr weiter unten) Ihr könnt im Prinzip jede Wolle nehmen, die Ihr übrig habt oder die Euch gefällt, aber ein Farbverlauf ist besonders schön
  • Bastelkleber, der transparent trocknet (das ist wichtig, damit es hinterher ordentlich aussieht)


Und dann startet Ihr, indem Ihr den ersten Zentimeter von unten mit der Klebe einstreicht und dann den Wollfaden ganz unten anlegt. Nun wickelt Ihr den Faden ganz nah aneinander immer wieder um den Becher. Der Anfang ist etwas schmierig, da man den Faden zuerst festhalten muss. Nach zwei Runden hat man es aber geschafft. 



Es ist nicht schlimm, wenn es zuerst so aussieht, der Kleber mogelt sich immer wieder durch das Wollgarn. Deshalb ist es wichtig, dass er transparent trocknet. Wichtig ist nur, das Ihr ganz ordentlich Reihe für Reihe die Wolle um den Becher dreht. Durch die weiße Klebe sieht es etwas durcheinander aus, ist es aber nicht. Hinterher sieht es dann so aus:


Ich habe auch nicht direkt den ganzen Becher eingekleistert, denn dann muss man sich total beeilen. Immer schön ein bis zwei Zentimeter, dann kann man ganz in Ruhe seine Runden drehen.


Und da seht Ihr auch, der Kleister ist unsichtbar. Allerdings ist es ganz wichtig, die Wolle ganz eng aneinander zu legen, was nicht schwer ist, wenn man einen Becher nimmt, in dem es nicht viel Vorsprünge oder Kanten gibt. Und, weiss sollte der Untergrund sein. Werbung auf den Bechern scheint leider durch, zumindest wenn die Wolle so dünn ist, wie diese hier. Das habe ich schon ausprobiert, das sieht nicht schön aus.



An den Bildern seht Ihr auch, warum sich Wolle mit Farbverlauf so gut eignet, das Ergebnis ist einfach spannender als wenn dieWolle einfarbig wäre. Bei diesen schönen Farben handelt es sich tatsächlich um ein einziges Wollknäuel. Die Farben gehen wunderbar ineinander über und sehen toll aus. Von dieser Wolle gibt es noch ganz viele weitere Farbkombinationen, die Ihr Euch HIER mal ansehen könnt. Und außerdem könnt Ihr dort sehen, wo die Wolle in Eurer Nähe verkauft wird.    



Und am Ende, nach dem Trocknen sieht es dann so aus: Stiftehalter aus Joghurtmüll und Wollresten.


Was ich mit der Wolle gemacht habe, bevor sie ein Rest wurde, erfahrt Ihr auch noch, aber erst später :)

Jetzt wünsche ich Euch ein schönes Wochenende! Bleibt alle schön gesund und macht Euch eine gute Zeit!

Liebe Grüße von
Sandra


Kommentare:

  1. Gefällt mir gut! Wollreste habe ich auch noch und ein paar Marmeladengläser......
    Den Kleber muss ich mir mal zulegen, ich ärgere mich immer über die hässlichen Stellen bei der Heißklebepistole, wenn man nicht hundertprozentig genau damit arbeitet. Lg und schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  2. Wieder super schön gebastelt, Sandra! Die Wolle sieht traumhaft aus. Ich bin ganz gespannt, was du aus dem Hauptteil gestrickt (?) hast.
    Alles Liebe, Stephie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,
    das ist ja mal wieder ne wunderschöne Idee! Sieht klasse aus! Und: diesen Bastekleber kannte ich noch gar nicht. Danke, dass Du ihn abgebildet hast. Für Deine Schmetterlinge benötige ich ja eh einen, dann nehme ich den. Und ich schließe mich Stephies Frage an: was wohl aus der Wolle geworden ist? Ein Schal? Ein Pullover? Eine Strickjacke??

    Danke für Deine tollen Ideen und die noch tolleren Fotos! I'm inspired my dear!

    Alles Liebe
    sue

    AntwortenLöschen
  4. LUVIT. Wieder eine tolle und einfach nachzumachende Idee. Dankeschön!!!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sandra,
    tolle Idee!! Die Stiftebecher sehen richtig klasse aus! Danke für den Tipp.
    Liebe Grüße
    Rosalie

    AntwortenLöschen